Die Kräuterheilkunde (Phytotherapie) gehört zu den ältesten aller Therapiemethoden und zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass sie relativ gut verträglich und nebenwirkungsarm ist. Sie wird von allen Völkern und auch intuitiv von Tieren angewandt. Wildlebende Tiere kennen die Apotheke der Natur sehr genau und fressen bei bestimmten Erkrankungen ganz bestimmte Gräser, Blätter, Rinden oder Wurzeln.